FF Sensing the Reiff III W23

  Sensor Wall Mounted Copyright: © Kevin Wehnert

Contact

Harald Lesan © Copyright: Tobias Schell

Phone

work
+49 241 80 90343

Email

E-Mail
 

Sensing 3 – Data Driven Design
Können uns Echtzeit-Messdaten dabei helfen das Reiff behaglicher zu machen?

In diesem Forschungsfeld werden Sie sich mit dem Thema Komfort/Behaglichkeit in Bestandsgebäuden und deren Optimierung beschäftigen, dabei wird uns das Reiff Museum als Reallabor dienen.
In den vorherigen Forschungsfeldern zu diesem Thema (FF Sensing The Reiff 1 & 2) haben wir ein Mess-Netzwerk aufgebaut und Messwerte zu Parametern wie Temperatur, Luftfeuchte & CO2-Konzentration sammeln können. Die Daten wurden anschließend in einem Booklet zusammengetragen.
In der dritten Iteration des Forschungsfeldes soll es nun darum gehen unsere Echtzeit-Mess-Daten mit den Grenzwerten aus Ihrer vorzunehmenden Recherche zu vergleichen um Defizite, aber auch Vorzüge im Gebäude aufzudecken. Dabei stellt sich anschließend die Frage, wie wir mit den gewonnenen Erkenntnissen umgehen wollen. Zeigen sich Probleme und/oder Möglichkeiten? Hier spielt Kreativität in der Lösungsfindung eine Rolle, ebenso die Machbarkeit unter ökonomischen Gesichtspunkten. Interventionen könnten sein:

- Vermittlung von Informationen über den Stand der Raum-Parameter mit – es folgt eine Hypothese - einhergehender Änderung des Verhaltens der Okkupanten

- Bauliche Maßnahmen zur direkten Einflussnahme auf Raum-Parameter

Nach einer Evaluierung Ihrer Maßnahmen-Vorschläge wollen wir eine ausgewählte Maßnahme in der Gruppe umsetzen und lang- oder kurzfristig beobachten.

Unsere Ziele:
1. Wissen zum Thema Behaglichkeit/Komfort zusammentragen
2. Wissens-Basierte Lösungsvorschläge erarbeiten und evaluieren
3. Reales Forschungs-Setup verstehen und anwenden