Das Team des Lehrstuhls für Gebäudetechnologie an der RWTH Aachen University

Das Team des Lehrstuhls für Gebäudetechnologie an der RWTH Aachen University

 

Althoff, Elisabeth Email +49 241 80 90344   Inhofer, Sebastian Email
+49 241 80 90350   Seidensticker, Bastian Email +49 241 80 90341
Braun, Dirk Henning Email
+49 241 80 94077   Kempin, Jonas Email +49 241 80 94077   Serode, Jan Email +49 241 80 90349
de Haes, Annette Email
+49 241 80 94077   Misterek, Franziska Email
+49 241 80 90343   Siwiecki, Jaroslaw Email +49 241 80 90357
de Haes, Annette Email
+49 241 80 90348   Poczatko, Matthias Email
+49 241 80 90358   Thiel, Dieter Email +49 241 80 94077
Delheid, Clemens Email +49 241 80 94345   Rodowski, Juri Email
+49 241 80 90341        
Engelhardt, Philip Email
+49241 80 90346   Schell, Tobias Email
+49 241 80 90351        

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Architekt Dirk Henning Braun

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Architekt Dirk Henning Braun

NACH DER LEHRE ZUM BAUZEICHNER MIT DEM SCHWERPUNKT GESTALTUNG, DIPLOMIERTE DIRK HENNING BRAUN, JAHRGANG 1971, IM JAHR 1999 AN DER FAKULTÄT FÜR ARCHITEKTUR DER UNIVERSITÄT STUTTGART UNTER PROF. BEHLING UND PROF. DR. SOBEK. IN SEINER STUDIENZEIT ARBEITETE ER BEREITS ALS WISSENSCHAFTLICHE HILFSKRAFT AM INSTITUT FÜR LEICHTE FLÄCHENTRAGWERKE (ILEK) UND WURDE 1996 ALS STIPENDIAT IN DIE DEUTSCHE STUDIENSTIFTUNG AUFGENOMMEN. BIS 2002 ARBEITETE HERR BRAUN BEI FOSTER AND PARTNERS AN VERSCHIEDENEN INTERNATIONALEN UND INTERDISZIPLINÄREN PROJEKTEN, U.A. IN DEUTSCHLAND, ENGLAND UND AUSTRALIEN FÜR FIRMEN WIE E-PLUS, CISCO SYSTEMS UND DIE DEUTSCHE BANK.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Architekt Dirk Henning Braun

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Architekt Dirk Henning Braun

Herr Braun promovierte 2007 zum Thema „Bionik inspirierte Gebäudehüllen“. Diese Doktorarbeit wurde u.a. von Prof. Dr. Werner Nachtigall geprüft und mit der höchsten wissenschaftlichen Auszeichnung der Universität Stuttgart, dem Preis der Freunde der Universität Stuttgart, gewürdigt. Noch im selben Jahr erhielt Herr Braun seinen ersten Ruf als Principal Lecturer für das Lehr – und Forschungsgebiet „Advanced Building Technologies“ an die Demontfort University Leicester, der ältesten Architekturfakultät Englands. November 2011 folgte er dann dem Ruf zum Universitätsprofessor an der Fakultät Architektur und Stadtplanung der RWTH Aachen und leitet seitdem den Lehrstuhl für Gebäudetechnologie im neu sanierten Reiffmuseum.

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Architekt Dirk Henning Braun

Univ.-Prof. Dr.-Ing. Architekt Dirk Henning Braun

PARALLEL GRÜNDETE ER 2004 DAS INTERDISZIPLINÄRE PLANUNGSBÜRO BA|A BRAUN ASSOCIATES ARCHITEKTEN, DAS U.A. MIT DEM DEUTSCHEN SOLARPREIS UND DEM DEUTSCHEN STAHLBAUPREIS AUSGEZEICHNET WURDE. Seit 2010 ist Herr Braun zudem gewählter Landesvertreter der Architektenkammer Stuttgart und in zahlreichen Verbänden ehrenamtlich aktiv, darunter die Berufung in den Fachbeirat Architektur des VDI.

Univ.-Prof. Dr-Ing. Architekt Dirk Henning Braun

Univ.-Prof. Dr-Ing. Architekt Dirk Henning Braun

2015 BERUFUNG IN DAS RWTH STEERING-COMMITTEE ECPE; ENERGY, CHEMICAL AND PROCESS ENGINEERING

2015 VORSTAND DER VDI-GESELLSCHAFT BAUEN UND GEBÄUDETECHNIK

2015 VORSITZ DES FACHBEIRATES ARCHITEKTUR DES VEREINS DEUTSCHER INGENIEURE (VDI)

2014 VORSITZ DER BERUFUNGSKOMMISSION INDIVIDUALISIERTE BAUPRODUKTION

2014 VORSITZ DER AKKREDITIERUNGSKOMMISSION DER UNIVERSITÄT INNSBRUCK

2013 MITGLIED DER EU-BERATUNGSGRUPPE DER RWTH AACHEN
2012 ERNENNUNG ZUM STUDIENDEKAN DER FAKULTÄT
2012 BERUFUNG IN DEN VDI FACHBEIRAT ARCHITEKTUR
2011 ERÖFFNUNG BA|A BRAUN ASSOCIATES ARCHITECTS AACHEN
2011 ERNENNUNG ZUM UNIVERSITÄTSPROFESSOR AN DER RWTH AACHEN
2010 WAHL ZUM LANDESVERTRETER DER ARCHITEKTENKAMMER
2010 SCIENTIFIC COMMITTEE METU, ANKARA, TURKEY
2009 AUSZEICHNUNG HÄUSER AWARD 2010
2009 SCIENTIFIC COMMITTEE PHD, TU DELFT, NETH.€
2008 PREIS DER FREUNDE DER UNIVERSITÄT STUTTGART
2008 DEUTSCHER STAHLBAUPREIS
2008 RUF AN DIE DE MONTFORT UNIVERSITY, LEICESTER, UK
2007 DEUTSCHER SOLARPREIS
2007 PROMOTION "BIONISCH INSPIRIERTE GEBÄUDEHÜLLEN"€
2006 LEITUNG DER GLASS TECHNOLOGY LIVE, GLASTEC, MESSE DÜSSELDORF
2004 GRÜNDUNG BA|S BRAUN ASSOCIATES ARCHITECTS STUTTGART
2004 ENTWURF DER SONDERSHOW GLASS TECHNOLOGY LIVE, GLASTEC, MESSE DÜSSELDORF
2002 WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER AM IBK2 AN DER UNIVERSITÄT STUTTGART€
2001 PROJEKTARCHITEKT BEI FOSTER AND PARTNERS, LONDON€, UK
1999 ARCHITEKT BEI FOSTER AND PARTNERS, LONDON€, UK
1999 DIPLOM BEI PROF. BEHLING UND PROF. DR. SOBEK
1998 PRAKTIKUM BEI ODILO REUTTER ARCHITEKTEN BDA€
1996 STIPENDIAT DER DEUTSCHEN STUDIENSTIFTUNG€
1996 WISSENSCHAFTLICHER MITARBEITER AM ILEK BEI PROF. DR. WERNER SOBEK€
1994 STUDIUM DER ARCHITEKTUR AN DER UNIVERSITÄT STUTTGART€
1993 LEHRE ZUM BAUZEICHNER GESTALTUNG UND HOCHBAU€
1992 FALLSCHIRMJÄGERBATAILLON NAGOLD€
1991 ABITUR AM HUMANISTISCHEN UHLANDGYMNASIUM TÜBINGEN€
1971 GEBOREN IN TÜBINGEN

  

Dipl.-Ing. Architektin Annette de Haes

Dipl.-Ing. Architektin Annette de Haes

ANNETTE DE HAES IST BEI FRAGEN PER MAIL, TELEFONISCH UNTER +49 241 80-94077 ODER PER FAX UNTER +49 241 80-92338 VON MONTAG BIS FREITAG VON

10:00 BIS 12:30 UHR UND VON 13:00 BIS 15:00 UHR ZU ERREICHEN.

Dipl.-Ing. Architektin Elisabeth Althoff

Dipl.-Ing. Architektin Elisabeth Althoff

ELISABETH, JAHRGANG 1980, ABSOLVIERTE eine TISCHLERAUSBILDUNG MIT SCHWERPUNKTEN MÖBELBAU / INNENAUSBAU. 2004 nahm sie DAS STUDIUM DER ARCHITEKTUR AN DER RWTH IN AACHEN UND DER UDK BERLIN AUF. IN IHRER STUDIENZEIT WAR SIE ALS WISSENSCHAFTLICHE HILFSKRAFT AM LEHRSTUHL FÜR PLASTIK UND LEHRSTUHL FÜR TRAGWERKSLEHRE DER RWTH BESCHÄFTIGT. 2009/2010 GESTALTETE SIE IN SÜDAFRIKA DAS SELBSTBAUPROJEKT „HAMLET CRECHE“ DER RWTH, LEHRSTUHL FÜR GEBÄUDELEHRE, AKTIV MIT. PARALLEL KONNTE SIE IHRE TÄTIGKEIT ALS TISCHLERIN IM MÖBELBAU FORTSETZEN UND AM THEATER AACHEN ALS BÜHNENBILDNERIN MITWIRKEN. NACH DEM DIPLOM 2010 AN DER RWTH AACHEN ARBEITETE ELISABETH IM BEREICH WETTBEWERB / ENTWURF IM KÖLNER BÜRO MOLESTINA UND ALS BAULEITERIN FÜR HW&P KÖLN. SEIT JANUAR 2012 IST SIE ALS WISSENSCHAFTLICHE MITARBEITERIN IM LEHRSTUHL FÜR GEBÄUDETECHNOLOGIE UNTER UNIV. PROF. DR.-ING. ARCHITEKT BRAUN ANGESTELLT. BEI FRAGEN UNTER EALTHOFF@GBT.ARCH.RWTH-AACHEN.DE ODER UNTER +49.241.80 94077 VON MITTWOCH BIS FREITAG ZU ERREICHEN.

Cand. B.Sc. Clemens Delheid

Cand. B.Sc. Clemens Delheid

CLEMENS DELHEID STUDIERT ARCHITEKTUR AN DER RWTH AACHEN UNIVERSITY UND ARBEITET PROJEKTBEZOGEN ALS STUDENTISCHE HILFSKRAFT AM LEHRSTUHL FÜR GEBÄUDETECHNOLOGIE. BERUFLICHE ERFAHRUNG SAMMELTE ER BISHER IN ARCHITEKTURBÜROS IN AACHEN UND SYDNEY.

Dr.-Ing. Philip Engelhardt

Dr.-Ing. Philip Engelhardt

Nach seinem Architekturstudium an der RWTH Aachen hat Philip Engelhardt dort im Bereich Energietechnik promoviert und ist seit Juli 2015 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie. Während seines Studiums arbeitete er in verschiedenen Architektur- und Ingenieurbüros im In- und Ausland an der Schnittstelle zwischen Architektur und Ingenieurwesen. Neben seiner Promotion hat Philip zahlreiche Wettbewerbe bearbeitet und ist in diesem Bereich auch weiterhin tätig.

Dipl.-Ing. (FH) M.A. Sebastian Inhofer

Dipl.-Ing. (FH) M.A. Sebastian Inhofer

NACH DEM STUDIUM AN DER HOCHSCHULE AUGSBURG DIPLOMIERTE SEBASTIAN INHOFER 2008 AN DER FAKULTÄT FÜR ARCHITEKTUR UND BAUWESEN BEI PROF. ZOEPPRITZ. IM ANSCHLUSS VERTIEFTE ER SEIN STUDIUM IN EINEM MASTERPROGRAMM AN DER STAATLICHEN AKADEMIE FÜR BILDENDE KÜNSTE IN STUTTGART MIT DEM SCHWERPUNKT DIGITALES ENTWERFEN. DIESES SCHLOSS ER IM JAHR 2011 MIT DEM MASTER OF ARTS IN ARCHITECTURE BEI PROF. WALLISSER AM LEHRSTUHL FÜR DIGITALES ENTWERFEN UND PROF. DR. GEORGIADIS AM LEHRSTUHL FÜR ARCHITEKTURTHEORIE AB.

Cand. B.Sc. Jonas Kempin

Cand. B.Sc. Jonas Kempin

Jonas Kempin studiert Architektur an der RWTH Aachen University und ist seit Dezember 2015 am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie als studentische Hilfskraft tätig.
Hier unterstützt er das Forschungsprojekt "EnEff:Campus", welches ein gesamtheitliches Konzept zur energetischen Systemoptimierung der universitären Campus-Liegenschaften entwickelt.

M.Sc. Franziska Misterek

M.Sc. Franziska Misterek

NACH EINEM FREIWILLIGEN ÖKOLOGISCHEN JAHR BEI DER STAATLICHEN BETRIEBSGESELLSCHAFT SACHSEN IM GESCHÄFTSBEREICH UMWELTRADIOAKTIVITÄT STUDIERTE FRANZISKA MISTEREK, JAHRGANG 1988, UMWELT-ENGINEERING AN DER TU BERGAKADEMIE FREIBERG. WÄHREND IHRES STUDIUMS UND DIVERSER PRAKTIKA LAGEN IHRE SCHWERPUNKTE IM BEREICH DEZENTRALER ENERGIESYSTEME UND WÄRMESCHUTZ SOWIE IN BAUPHYSIKALISCHEN UNTERSUCHUNGS- UND PLANUNGSDIENST- LEISTUNGEN HINSICHTLICH SCHADSTOFFSANIERUNG UND ABRISSMANAGEMENT.

M.Sc. Matthias Poczatko

M.Sc. Matthias Poczatko

Im Anschluss an das Bachelorstudium setzte Matthias Poczatko, Jahrgang 1985, seine Ausbildung in Form des Masterstudiums, ebenfalls an der RWTH Aachen, fort. Seit der Fertigstellung seiner Masterthesis mit dem Thema "parametrische Gebäudeoptimierung" im März 2014 arbeitet Matthias bei BRAUN ASSOCIATES ARCHITEKTEN und ist seit November 2014 als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie tätig.

Cand. B.Sc. Juri Rodowski

Cand. B.Sc. Juri Rodowski

SEIT JUNI 2014 ARBEITET JURI RODOWSKI NEBEN SEINEM ARCHITEKTURSTUDIUM AN DER RWTH AACHEN UNIVERSITY ALS STUDENTISCHE HILFSKRAFT AM LEHRSTUHL FÜR GEBÄUDETECHNOLOGIE UND BETREUT DAS FABRILAB DER FAKULTÄT.

Dipl.-Ing. Architekt Tobias Schell (AR)

Dipl.-Ing. Architekt Tobias Schell (AR)

Nach einer Ausbildung zum Tischler hat Tobias 2005 sein Diplom am Reiff gemacht. Nach dem Studium arbeitete er für verschiedene Büros mit dem Schwerpunkt Ausführungsplanung, Ausschreibung und Bauleitung. Im Jahr 2011 begleitete er das Counter Entropy House (Wettbewerbsbeitrag Solar Decathlon) als Projektleiter. Mit Beginn des Sommersemesters 2014 bekleidet er die Stelle des Akademischen Rats IM LEHRSTUHL FÜR GEBÄUDETECHNOLOGIE. Allgemeine Sprechstunde: Montags nachmittags (myREIFF). BEI FRAGEN UNTER tschell@GBT.ARCH.RWTH-AACHEN.DE ODER UNTER +49.241.80 90351 zu erreichen.

Cand. B.Sc. Bastian Seidensticker

Cand. B.Sc. Bastian Seidensticker

Neben seinem Architekturstudium an der RWTH Aachen University ist Bastian Seidensticker seit Mai 2016 Studentische Hilfskraft am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie. Er ist Teil des Fabrilab-Teams.

M.Sc. Jan Serode

M.Sc. Jan Serode

Als DAAD-Stipendiat absolvierte Jan Serode 2012 den Dual-Degree-Studiengang Architektur mit dem Schwerpunkt Engerie, Tragwerk und Design an der TU Berlin und der Pontificia Universidad Católica de Chile. Zwischen 2014 bis 2016 erfolgte als wissenschaftlicher Mitarbeiter an der TH Nürnberg eine Auseinandersetzung über architektonische Einflussmöglichkeiten den Kühlenergiebedarf von Gebäuden zu senken. Seit 2013 arbeitet Jan Serode für verschiedene renommierte Architekturbüros. Seine Tätigkeiten dort liegen in der Ausführungsplanung, Entwicklung nachhaltiger Gebäudekonzepte und Planung energieeffizienter Fassadensysteme. Nebenbei betreute er bereits mehre prämierte Wettbewerbe.
Am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie beschäftigt sich Jan Serode seit 2016 mit der Entwicklung von neuartigen, bionisch inspirierten Klimahüllen.

M.Sc. Jaroslaw Siwiecki

M.Sc. Jaroslaw Siwiecki

Jarek, Jahrgang 1986 hat 2014 sein Architekturstudium an der RWTH Aachen mit Auszeichnung abgeschlossen. Während seiner Studienzeit war er federführendes Mitglied des  "Counter Entropy House" Teams der RWTH Aachen beim Solar Decathlon 2012. Er war hauptverantwortlich für die Werk- und Detailplanung des BIM-Modells. 2010 absolvierte er ein einjähriges Auslandsstudium an der Universitat Politècnica de València. Ab 2011 arbeitete er in verschiedenen Architekturbüros in Hamburg und Aachen an zahlreichen Wettbewerben und Bauvorhaben u.a. Stadion Chorzów in Polen. Seit 2014 ist er bei Braun Associates Architekten Aachen und anschließend als Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Gebäudetechnologie als Projektleiter und BIM-Manager für hochwertige Villenbauten tätig. Zu erreichen unter jsiwiecki@gbt.arch.rwth-aachen.de oder +49.241.8090357.

Dr. Dieter Thiel

Dr. Dieter Thiel

Seit 1982 arbeitete Herr Thiel an unterschiedlichen Tätigkeiten als Projektingenieur im Bereich Energiedesign und Technische Gebäudeausrüstung.
Nach der Promotion 1991 leitete er den Bereich „Angewandte Forschung und Entwicklung“ bei Schmidt Reuter und Aufbau der Integralen Planungsdisziplinen Simulation, Bauphysik und Fassadenberatung. Seit 2013 ist er Prokurist bei Deerns Deutschland und Leiter des Innovationsmanagements. Außerdem besitzt er seit 1994 eine Zusatzqualifikation als Sachverständiger für Schall – und Wärmeschutz. Herr Thiel arbeitete an über 500 TGA-Projekten mit und war Verantwortlicher für die Projektleitung innovativer Energie – und Klimaschutzkonzepte wie zum Beispiel beim Bundeskanzleramt Berlin, Nato Headquarters Brüssel, Philologische Bibliothek Berlin, Hessisches Immobilienmanagement und der LVM Münster. Dr. Thiel veröffentlichte zahlreiche Fachliteraturen und war Mitautor bei den Büchern „Doppelfassade“ und „Faustformel, Gebäudetechnik für Architekten“. Seit 2000 ist er Lehrbeauftragter an der RWTH Aachen.